Seit Januar sind die Straßen voller Menschen. Sie demonstrieren gegen die Pläne, Millionen Menschen aus Deutschland zu vertreiben. Sie demonstrieren für eine Demokratie, die durch Vielfalt und Offenheit geprägt ist. Das ist wunderbar! So traurig der Anlass ist, um so bestärkender, dass so viele Menschen klare Position beziehen. Aber was kommt nach der Demo? Wie können wir auch im Alltag zeigen, welche Werte wir vertreten? Was kann jede:r dafür tun, dass unsere Gesellschaft, unser weltoffenes Köln erhalten bleiben?

Wir empfehlen: Ein Engagement! „Wer sich gegen Ausgrenzung und für Solidarität positionieren möchte, ist bei uns genau richtig“, so Gabi Klein, Leiterin unseres Bereichs Willkommenskultur: „Wir finden für jeden das passende Engagement.“

Für Menschen, die sich kurz engagieren wollen, empfiehlt die Agentur den WelcomeWalk. Über ihn treffen sich eine Person mit und eine Person ohne Fluchterfahrung dreimal und erkunden gemeinsam Köln.

Für Menschen, die sich für Bildungsgerechtigkeit und Kinder einsetzen wollen, ist das Projekt KöKiPAT – Kölner Kinder-Patenschaften genau richtig. Als Pat:in unterstützen sie ein Jahr lang ein Grundschulkind mit Fluchthintergrund durch eine außerschulische Begleitung.

Für zweisprachige Menschen, die sich punktuell engagieren wollen, passt das Projekt Babellos – ehrenamtliche Sprachbegleitung für Geflüchtete. Die Ehrenamtlichen dolmetschen für geflüchtete Personen überall dort, wo es keine professionellen Dolmetscher gibt, also beim Arzt, Amt oder beim Elternsprechtag.

„Zusammen – das zeigen ja auch die Demonstrationen – ist die Wirkung größer“, so Klein. „Daher laden wir Engagierte immer wieder ein zur Vernetzung“. Gemeinsam mit dem Kölner Flüchtlingsrat betreiben wir dafür das Forum für Willkommenskultur. Das Forum lädt regelmäßig zu Vernetzungstreffen ein (z.B. am 01. Juli) und begrüßt gerne Gäste, die solidarische Lösungen im Bereich Flucht haben wie zuletzt Prof. Dr. Gesine Schwan, die ihre Ideen am 21. Februar in der Lutherkirche vorstellte (Link).

Eine tolle Gelegenheit, den Bereich Willkommenskultur (besser) kennenzulernen, bietet die Engagementbörse „Engagier dich!“, die wir am 16. April, 19.00 Uhr im FORUM VHS im Museum am Neumarkt anbieten (Link). Wir organisieren sie in Kooperation mit vielen anderen wunderbaren Organisationen. Den auch hier gilt: Zusammen ist die Wirkung größer!

Neuste Beiträge